INJEKTEC - Startseite - Injektionstechniken für Hoch-, Tief- und Ingenieurbau - Baustoffe, Entwicklung & Vertrieb, Bauwerksabdichtungen, Schimmelsanierung
Injektionstechniken für Hoch-, Tief- und Ingenieurbau - Baustoffe, Entwicklung & Vertrieb

Hotline: 06150 - 170 49 60
INJEKTEC - Abdichtverfahren zur Bauwerkabdichtung, Rissverpressung, Wassersperren, Schimmelsanierung
      HOME | LEISTUNGEN | UNTERNEHMEN | REFERENZEN | GALERIE | KONTAKT | IMPRESSUM | SITEMAP 
INJEKTEC - Partner für Bauwerksabdichtungen
         
 

Rissverpressung mit Epoxidharz

Kraftschlüssiges Verpressen mit Epoxidharz

Risse können in den verschiedensten Baustoffen entstehen. Die Wiederherstellung der Tragfähigkeit durch Injektion bietet sich vor allem bei den Baustoffen Mauerwerk und Stahlbeton an.

Risse können wie folgt unterschieden werden:

  • Setzrisse
  • Risse durch Frühschwinden
  • Risse durch Trocknungsschwinden
  • Korrosionsrisse
  • Biegerisse
  • Schubrisse

Das Füllen von Rissen ist vorzusehen, wenn eines oder mehrere der folgenden Ziele erreicht werden müssen:

  1. Hemmen oder Verhindern des Zutritts von korrosionsfördernden Wirkstoffen (Schließen).
  2. Beseitigen von rissbedingten Undichtheiten des Bauteils (Abdichten).
  3. Herstellen einer zugfesten Verbindung beider Rissufer (kraftschlüssiges Verbinden).
  4. Herstellen einer begrenzt dehnfähigen Verbindung beider Rissufer (dehnfähiges Verbinden).

    Ausschließlich das Füllverfahren "Injektion" ermöglicht es, einen Rissquerschnitt nahezu vollkommen zu füllen. Es werden bestimmte Einfüllvorrichtungen (Packer) und Maschinen (Injektionsanlagen) benötigt.
Bauwerkabdichtung Klärturm

Bild: Bauwerkabdichtung eines Klärturms
 
   
SERVICE-HOTLINE: 06150 - 170 49 60
E-Mail: info@injektec.de

HOME | LEISTUNGEN | UNTERNEHMEN | REFERENZEN | GALERIE | KONTAKT | IMPRESSUM | SITEMAP